Gerade habe ich mein erstes virtuelles #TEDx-Event besucht. Dabei erwartete ich #Crowdcasting von Leadership-Vorträgen mit anschließendem Q&A.

✨ Überraschend: Im Vorfeld der Keynotes gab es ein #WarmUp mit 5 kleinen Connection-Games. (Link im ersten Kommentar)

Analog zu den Breakouts in Zoom wurden jeweils zwei Personen in separaten Videochats verknüpft.

✨Das Besondere: Neben dem Video des Teilnehmers wurde ein virtueller Kartenstapel mit 31 Fragen dargestellt.

In keiner Runde kamen wir über 4 Fragen hinaus, weil wir direkt in einen natürlichen Gesprächsfluss kamen. Wo das nicht gelingt, leisten die Fragen jedoch gute Dienste, um schnell viele Gemeinsamkeiten zu entdeckten

✨ Sehr gut gelöst: Während bei #Zoom nur ein kleiner Countdown angezeigt wird, gibt es hier ein FadeOut von Bild und Ton, was alle begeistert konnotieren. Besonders schön: Im Anschluss werden die Partner noch in einer Liste aufgeführt. So konnte man ein neues Gespräch in der Pause der Vorträge initiieren. Blind Date for business quasi, denn jedem stand es natürlich frei, ob er das Gespräch annimmt und weitere Kontaktdaten austauscht.

💡 Für WarmUps und #Teambuilding aber vor allem für Großgruppen-Formate werde ich das #Tool sicher noch weitere Male vorschlagen oder selbst nutzen

 88 total views